Einreise mit einer Segelyacht oder Motorboot von See her von der Türkei aus nach Griechenland
(Stand Januar 2004, rev. 10/04, rev. 4/05)

Wir sind in Europa mittlerweile gewöhnt an "grenzenlose"Reisefreiheit, aber:  wenn Sie von der Türkei aus die griechischen Inseln besuchen wollen, reisen Sie aus dem nichteuropäischen Ausland in die EU.
Griechenland und die Türkei haben sich - auf Druck aus Brüssel -  wegen der zunehmenden Zahl Asylsuchender, die fast täglich von Menschenschmugglern von der Türkei aus nach Griechenland (= EU-Inland) geschleust werden, auf strengere Grenzkontrollen geeinigt.

Dennoch hat sich für europäische Segler wenig geändert. Die meisten Grenzbeamten und Port Police sind  sehr um unbürokratische Abwicklung bemüht, selten muß man mit der ganzen Crew "antanzen".
Wichtig: Bleibt man ruhig, freundlich und gelassen, erfolgt die Abwicklung der Einreiseformalitäten in Höflichkeit und sehr zügig!
Emotionale und laute "belehrende Skipper" führen auf griechischer Seite zu Unmut, den man vermeiden sollte - eine deutschen Polizisten werden Sie auch nicht "belehren" können, ob denn Ihr Strafzettel nun berechtigt ist oder nicht, auch da gäbe es Ärger, wenn man laut oder ruppig würde!

Am Besten, man spricht langsam und deutlich (english) sowie leise.
Griechische Beamte, die meistens nur wenig english sprechen, fühlen sich sonst veralbert, und das ist eher kontraproduktiv! Bleiben Sie geduldig, auch wenn´s manchmal angesichts offensichtlicher Ungereimtheiten oder hohen Zeitaufwandes für das mühselige Ausfüllen diverser Quittungen, schwerfällt - der Beamte vor Ihnen hat Zeit, sehr viel Zeit.... (und wenn er keine Zeit hat, werden Sie sich wundern, wie schnell der fertig sein kann, wenn er nur will )

Sie brauchen unter EU-Flagge (als Chartercrew, wenn Ihnen der Vercharterer Ausreise aus TR erlaubt)

bei der Grenzpolizei und danach beim Zoll 
* eine Crewlistein mehrfacher Ausfertigung mit Schiffsname, Heimathafen, Flagge, BRT und den Daten der Crew inkl.   Geburtsdaten und Ausweisnummern
* alle Ausweise
* bei Nicht-EU-Mitgliedern in Ihrer Crew sollten diese Nicht-EU-Crewmitglieder persönlich erscheinen

bei der Port Police
* die von der Grenzpolizei bzw. (auch) dem Zoll abgestempelte Crewliste
* das "Private Pleasure Maritime Document" (PPMD)  

Das PPMD ist schiffsbezogen, und muß erworben werden, wenn es nicht an Bord der Yacht vorhanden ist. Es kostet 29,35 € und beinhaltet 50 Felder für 25 Hafenklarierungen.
Es muß beim jeweiligen Hafenmeister vorgelegt und Ankunft sowie Abreise nebst Crewstärke und Zielhafen eingetragen werden, natürlich mit behördlichem Stempel versehen. Das  PPMD gilt  als "Transilog" für Griechenland, und wird (so die Theorie) in jedem Hafenmeister 2 x gestempelt - 1x bei der Ankunft und 1 x bei der Abreise. Tatsächlich fragen erfreulicherweise fast nirgends die Beamten danach, Ausnahme: grenznahe Inseln vor der türkischen Küste! (wen wundert´s ?)  

Sie zahlen bei der Port Police
* Stempelgebühr für das PPMD i.H.von 0,88 €
* 0,35 € pro Längenmeter und Nacht Hafenliegegebühren (darin ist NICHT Wasser & Strom enthalten!)

Achtung: es wird seit geraumer Zeit streng das Vorhandensein einer Schiffsversicherung kontrolliert - man sollte ein entsprechendes Papier seiner Haftpflichtversicherung für die Yacht dabeihaben!

Außerdem fällt eine Einreisegebühr i.H.v. 15 Euro/Yacht/Einreise an.

Man sollte aber auch dazu einfach geduldig schweigen und bezahlen, denn es nutzt nichts, sich mit den Behördenvertretern anzulegen, die sich auf die griechische Gesetzeslage berufen, und zudem kann man es pragmatisch sehen: in den meisten griechischen Häfen fragt niemand mehr, und wenn, dann fallen bei einer 12m-Yacht pro Tag um die 2,70 Euro an, manchmal wird auch nur 1 Tag berechnet, selbst, wenn man mehrere Tage da war, Wasser und Elektrizität ist in den meisten Häfen kostenlos, sofern vorhanden.

In Marinas (Kos) ist es natürlich ungleich teurer, und auch marinaähnlich ausgebaute hochfrequentierte Anlegestellen wie Symi oder Nisyros-Pali verlangen für Wasser und Strom teilweise recht hohe Gebühren - beim Wasser verständlich, das wird meist per Tankschiff geliefert!

Für nicht-EU-Flaggen gelten andere Regelungen:

* es wird ein Transitlog erstellt, Privatyachten zahlen 30 €, Charteryachten zahlen 45 €
* es ist für 6 Monate im Kalenderjahr gültig (also nur bis 31.12.!)
* es kann allerdings auf Anfrage gesplittet werden (Hafenmeister fragen)
* danach muß das Boot wieder aus der EU ausreisen (wie lange, ist nicht definiert)
* bleibt das Boot länger als 6 Monate in EU-Gewässern, wird VAT (Mwst) fällig.
* Mwst - Bemessung aufgrund Schätzung des örtlichen Hafenmeisters (Schätzbüro) 
  (Hinweis: es ist für die Einfuhr von Booten die Mwst desjenigen Landes zu Grunde zu legen, wo man es importiert 
   und demzufolge versteuern  will, also sollte man dort "einführen", wo die Mwst am niedrigsten ist.)
* es fallen die üblichen o.g. Gebühren (Einreisesteuer, PPMD, Hafengebühren, Stempelgebühren) an.

(Quelle: www.simivisitor.com  Heft 9/2002 S.23 in englischer Sprache)  und neueste Infos aus der Presse
Gerne veröffentlichen wir dazu auch Ihre aktuellen Erfahrungen, bitte senden Sie uns eine MAIL
Wichtig: die genannten Informationen beruhen auf eigenen Recherchen oder den genannten Quellen. Sie können ohne Ankündigung geändert, veraltet oder ungültig geworden sein. Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für die Benutzung dieser Informationen. Die Weiterverbreitung dieser Inhalte unterliegt Copyright, Verlinkung dieser Seite ist erlaubt


Weitere Informationen über Segeltörns in Griechenland, Wetter, Häfen usw. 

Klicken Sie bitte HIER...

Hier finden Sie Informationen über Rhodos und Segeltörns in Griechenland, und weitere Routenbeschreibungen und Törntips wie z.B.

von Kos nach SE über  Nisyros - Tilos - Simi - Chalki - Alimnia   (Törnvorschlag hier klicken)

Weitere Routenbeschreibungen
sind in Arbeit, diese finden Sie bald auch hier!
Wenn Sie bei  www.charterpartner.com eine Yacht gechartert haben, und eine Törnbeschreibung brauchen, mailen Sie uns bitte frühzeitig mit Ihrem Wunsch, wir erstellen dann einen Vorschlag für Sie exklusiv!


Zu Charterdatenbank von www.charterpartner.com bitte click hier



[Impressum]



 





















buchtenbummler.de www.charterpartner.com
 

google
yahoo



www.charterkatalog.de www.charter-online.info
www.gulet-online.de
www.mitsegelkatalog.de Chartertip

www.online-charter.info   Mitsegeln
www.holidaysailing.de
Kochen Datenbank
eigner Flottille
Schiffstypen Skifahren