Segelbericht Türkei Marmaris nach Datca Knidos Bodrum
Diese Revierinformationen werden Ihnen bereitgestellt von
www.charterpartner.net - die net.te Yachtcharteragentur

Türkei-Tipps 
 

Von Marmaris Richtung West/Nordwest - Yesilova-Hisarönü-Golf, Gökova-Bodrum-Güllük-Golf
Info zu SIMI und den anderen griechischen Inseln auf der Route!

 

Marmaris
In Marmaris hat die Stadtverwaltung 2003 verfügt, daß ALLE illegalen Vorbauten abgerissen werden, und die Häuser im typischen "Marmaris-Stil" mit Dachtraufe gestaltet sein müssen. 

Daraufhin wurden viele Häuser komplett saniert, und die im Freien befindlichen Sitzflächen vor den Lokalen sind  jetzt natürlich viel größer - insgesamt ergibt sich ein deutlich "offenerer" Eindruck, eher wie auf eine "Piazza"!


Marmaris Hafenpromenade 2002


Restaurants:

* elegant & gut:  Sea Club in der Netsel-Marina
Wer den gehobene Stil des Marina-Restaurants direkt am Eingang mag, hat hier eine gute Wahl getroffen.
Ebenfalls zu empfehlen ist die "Antik-Bar"(Restaurant) mkit schöner Terrasse und wunderbarem Blick über die Marina, abends ebenso wie tagsüber oder zum Frühstück

* seit Jahren auf gutem Niveau ist auch das andere Restaurant in der Marina direkt am Steg A unten rechts neben dem Antik - Tip: tagsüber gibt es hier hervorragende Döner, ebenso wie um die Ecke im Marinashopgelände neben der Wäscherei

* Holländisch:  das DEN TOL ist wieder zurück an seinem alten Platz an der Uferpromenade. Das Lieblingslokal aller holländischen Touristen hat nach einem "Ausflug" in die Marina, der wohl eher weniger erfolgrereich war, sich auf seine Wurzeln besonnen und ist wieder an seinen angestammten Platz zurückgekehrt. Nach wie vor excellente holländische Küche!
Essen Sie  dort SATE - sagenhaft!

* Pizza & Steaks gibt es auch bei Bella Italia, ehemal O´Yes, auf der Hafenpromenade nach der Kurve.
Meistens rappelvoll mit (oft) jüngerem Touri-Publikum, und das Preis: Leistungs-Verhältnis ist wirklich sehr gut! Sehr freundliche Kellner!

* das "Golden Plate" ist ebenfalls sehr empfehlenswert. Oben im Dachterrassenrestaurant hat man einen wunderbaren Blick über das Hafentreiben und das Essen ist sehr gut, die Preise akzeptabel.

Derselbe Besitzer betreibt auch die Bar "Scorpio" kurz vor der Brücke zur Marina.

Bars & Diskos 

* die Bar Street ist ein Konglomerat an (meistens leeren) extrem lauten Superdiscos, die jegliche Konversation im Keim ersticken. Dazu nervige House und Technomusik. Wer diese website liest dürfte daran keinen Gefallen finden...

Leider schaffen es die Bar- und Diskobetreiber nicht, eine zielgruppenorientierte Barstreet zu gestalten, und so liegt halt ein Schuppen mit schlechter Musik in Düsenjägerlautstärke neben dem nächsten - oft kein Mensch drin... was das soll, versteht niemand, aber vielleicht haben wir irgendwas nicht begriffen

* Scorpio: an der Hafenpromenade unweit der Brücke, internationale "zugereist-Einheimische", Segler, Billard im Sommer auf der Terrasse

>>> mehr Partylife gibt es entlang der Hotelpromenade am Strand Richtung Icmeler (nach dem Atatürk-Denkmal)!
Dort gibt´s alles von Bars über Türk-Pop über Disko bis Karaoke - wer "Ballermann" sucht, ist hier richtig!
 

Kumlu Bükü
Ideal gelegen, wenn  man am  ersten Tag erstmal "Bootskennenlerntraining" in der Marmaris-Bay gemacht hat, und nun nicht mehr weiterfahren möchte, oder am letzten Abend vor der Rückgabe. 
Ganz links in der Bucht (von E her gesehen) liegt das Lokal vom "Holländer Achmed", wunderbar begrünt, abends wird gegen Moskitos gespritzt.
Teuer, aber "karibisches Flair", excellentes Essen....etwas Besonders, ohne Zweifel!
Bojen und Anlegesteg vorhanden (die Bojen bzw. deren Befestigung unbedingt bei Wind checken!)
Leider gegen (starke) Winde aus N und E offen, etwas Schwell.

Günstiger und gegen N-Winde gut geschützt liegt man ganz rechts, dort befindet sich ebenfalls ein Steg und Bojen, hinter der steilen Felswand bläst es nicht so aus N. Leider geschlossen wurde das AMOS BAY RESTAURANT.

Circa in der Mitte des Strandes gibt es ein neues Restaurant mit Anlegesteg, welches insbesondere Segler ansprechen möchte. Preise gehoben, Qualiät (vom Hörensagen) mittelprächtig.

Auf jeden Fall ungeeignet ist Kumlu Bükü bei E und S/SE-Winden (Frühjahr & Herbst!) - dann unbedingt dort weg! 
 

Anlegesteg in Ciftlik Bay Club
Ciftlik
viele Tagesausflügler, laut, auch die ehemals urige Farm 5 Minuten vom Strand kann man sich sparen - teuer und schlecht!!
Anlegen am Club - wie auf dem Foto) kostet ca. 25 €uro.

Ciftlik-Kriek Ince (manchmal auch Gerbekse genannt)
Schöner Liegeplatz als Alternative zu Ciftlik, aber tagsüber ab spätestens 11 Uhr in der Saison wegen der Tagesausflugsboote aus Marmaris überlaufen und laut

Eine alte Ruine einer kleinen Kirche liegt oberhalb im Gestrüpp, und rund um den Scheitel der Bucht muß es wohl mal ein kleines Dorf gegeben haben. Alte Mauern sind noch zu finden

Meiden: Serce Liman
* aufdringliche "Einweiser"
* seit die Straße hinführt, "blüht" es auf...vor  allem preislich (war eh noch nie billig!)

wer da noch hinfährt, ist selbst schuld (schließlich liegt Bozzukkale nebenan, da bleibt die Moschee noch im Dorf, halbwegs...) 

* wenn schon, dann möglichst vorne (einlaufend steuerbords) auf 10-15 m ankern, Heckleine 

Ali´s Restoran in Bozzukkale hinten links

Bozzukkale
2 - phasenweise 4 - Lokale bemühen sich um Gäste, Essen mäßig, Preise mittelprächtig bis (relativ) teuer, vorher fragen und nachkontrollieren
Man kann aber auch Fisch (vom Fischer oder Restoranbesitzer) kaufen, und an Bord selbst zubereiten, Preise sind vertretbar

Leider in der vorderen Bucht links nunmehr ein sehr (!!) wackliger Holzsteg (für Gulet-Gäste, die die Burg besichtigen....)
Dadurch ist der Ankerraum etwas eingeschränkt worden. Vorsicht vor den herumschwimmenden "Mooringleinen" - die hat man schnell im Propeller...

Auch wird - alle Jahre wieder mal - ein "Restoran" betrieben... 

Die Moorings bei den beiden Lokalen hinten in der Bucht sind nur was für schönes Wetter! 
Die ganz rechte Taverne "Loryma"  hat ordentliches Essen zu relativ verträglichen Preisen und bietet eine bepreiste Speisekarte, finde ich faires und korrektes Verhalten!
Die Familie hilft beim Anlegen an den Bojen (immer kontrollieren!), und verkauft Gewürze, Honig (sehr gut!) sowie Decken, kleine Kilims etc.

Ganz links in der Bucht liegt Ali Baba, sehr bekannt, aber leider einer nicht besonders empfehlenwerten Küche zu saftigen Preisen.
Aber: man kann nach "Lamm aus dem Erdofen" fragen, wenn er das  macht, sehr empfehlenswert.
Aber UNBEDINGT vorher nach den Preisen fragen!

Nachts dreht der Wind, oft starke Fallböen - gut ankern und gute Heckleinen anbringen oder schwojen, evtl. 2.Anker legen.
Tip: wenn "haufenweise" Gulets reinrauschen, ist mit Starkwind zu rechnen (besonders im Frühjahr und Herbst!)

Sabrinas Haus Bozburun Yesilova (Bozburun)
Das früher sehr beliebte "Sabrina´s Haus" hat leider preislich abgehoben.
Zwar sitzt man sehr schön , und kann Duschen und WCs benutzen, aber es ist schon sehr teuer geworden....allerdings ist auch das Essen "mal was anderes"!

 

Empfehlenswert für Leute, die nicht auf´s Geld schauen, dafür aber außergewöhnlich - türkisch -  Essen wollen!
Im Ort die üblichen türkischen Meze etc.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Hisarönü Golf: Selimiye
Sehr empfehlenswert ist "Sardunya Restorant" ziemlich mittig in der Bucht (wenn man reinfährt halbrechts halten), es gibt einen stabilen Anlegesteg und das Essen ist excellent und fair bepreist!

Hisarönü Golf: Orhaniye
absolut geschützer Naturhafen! Landschaftlich sehr schön, aber die Stege ganz hinten liegen mitten im Brackwasser, nix zum Baden. Rechts ist der SUNSAIL-Flottillenstützpunkt.
Schöner liegt man VOR dem Sandstreifen  am Steg bei BURAK RESTAURANT, kurz vor (!!) dem "KIZ KUMU" Strand (dort ist die bekannte Orhaniye-Sandbank)Blick auf die verfallene Festung beim Frühstück auf BURAK´s Steg!- letzte Info 2003

Stabiler Steg vorhanden, das Restaurant ist wirklich excellent.
Strom, Trinkwasser, heiße Dusche, Wäscherei, also alles, was man braucht!
Man liegt genau gegenüber der alten Burgruine und abends ist die Atmosphäre geradezu sensationell - Sonnenuntergang, der gepflegte kleine Strand mit Sonnenliegen, die landschaftlich reizvolle Bucht von Orhaniye...
Essen kann man im Garten unter Bäumen (viel Grün!) oder an kleinen Tischen direkt auf dem Steg! 
Leise Panflötenmusik begleitet  unaufdringlich einen lauen Sommerabend!


Das Lokal steht seit 2001 unter Buraks Leitung.
Es ist viel besser, als die Stege weiter hinten in der Bucht, wenngleich  manchmal etwas Wind tagsüber Schwell entstehen lässt, aber das ist nicht schlimm. Abends liegt man absolut ruhig.

Das Wasser ist sauber und  nicht so brackig-graugrün, wie im Inneren der Bucht (wo zudem alle ihre Abwässer einleiten), sondern sauber (wenngleich wegen der einmündenden Bäche das Wasser in der ganzen Bucht etwas "trüb" ist - dennoch: es ist vor der Sandbank  zum Baden geeignet, kein Problem!)!

 

Ein wenige Schritte enferntes "Motel" bietet Zimmer  (wenn mal jemand dort zu- oder aussteigen will!)

Eventuelle technische Probleme löst entweder ein herbeigeeilter Servicemann aus der nahegelegenen MARTI -Marina (500m) , oder aus dem ca. 25 Autominuten entfernten Marmaris. Eine Tankstelle ist ebenfalls in der MARTI-Marina.

Burak Team in Orhaniye

 

 


 
 
 
 
 

 

Wenn Platz ist, kann man auch am Steg VOR der Marina liegen - das dortige Restaurant ist wirklich in Hit! Daneben liegt die Barlandschaft mit Pool, die eigentlich zur Marina gehört, aber für Gäste zugänglich ist - einfach Spitze!

In der Marina selbst feste Stege und Wasser, Strom, und alle Marina-facilities, die man braucht.
25 Min mit dem Auto nach Marmaris, der Bus braucht etwas länger (unwesentlich)

Simi, Tilos, Chalki, Nisyros, Rhodos

Es ist problemlos möglich, die griechischen Inseln zu besuchen. Allerdings sollte man UNBEDINGT die internationalen Regeln zum Grenzverkehr beachten!
Bitte lesen Sie auf jeden Fall dazu  die Griechenland-Info HIERoder lesen Sie es später durch Klick in der Navigation

Die griechische Coast Guard kontrolliert verstärkt im Grenzbereich, weil es so viele illegale Asyleinwanderer gibt! 
Da versteht man keinen "Spaß"!
Es sind mehrere Küstenwachboote unterwegs und kontrollieren auch und bevorzugt in den Buchten liegende Yachten!!! 
Wer dort liegt, ohne vorher einklariert zu haben, riskiert erhebliche Probleme!Weist in Simi die Liegeplätze zu

Einklarieren kann man in Rhodos, Chalki, Simi und Kos, übliches Procedere, wer direkt in einen Einklarierungshafen einläuft, geht kein Risiko ein. Kosten wie beschrieben.

Nachteil Rhodos: weit auseinanderliegende Behörden:

Passkontrolle und Zoll beim Fährsteg nach Marmaris (ab 7 Uhr geöffnet)
Liegeplatzgebühr: am Hafen im Büro der Hafenkasse
Hafenpolizei im Verwaltungsgebäude ca. 200 m stadtauswärts nach dem Bazar

In Rhodos muß man beim Zoll und bei der Hafenpolizei beim Einklarieren 15 € bezahlen, insegsamt also 30 €, dazu kommen pro Tag ohne Wasser und Strom ca. 6,50 € Liegeplatz.

Wer 15 € sparen will, klariert in Symi oder Chalki ein, dort werden nur 1 x 15 € kassiert.

Simi ist weiterhin die meistbesuchte "Perle", manche sagen: "Das Portofino der Griechen..."

Es ist wirklich kaum möglich, dem Charme Simi´s nicht zu erliegen...

Simi - hier legt man an:Vorsaison in Simi, noch leerer Kai

der dicke Michael vergibt den Wasserschlauch
  weitere Tips über Symi gibt´s hier
Empfehlenswerte Lokale sind 

Fischlokal MANOS Simifür FISCH  Manos, direkt am Hafen, 
excellenter Fisch, nicht ganz billig, dennoch "preiswert"

Sehr gute PIZZA aus dem neapolitanischen Holzofen bei BELLA NAPOLI Die beste Pizza des Dodekanes

Die meisten Tavernen sind auch sehr gut - mit den schönsten Platz hat die Taverne auf der Ecke (wenn man einläuft rechts vor den aufgepallten Schiffen). Toller Blick auf die abendliche Stadt. Oft sind früh alle Tische besetzt, evtl. reservieren!

Direkt neben MANOS liegt Ari´s Taverna mit typischem Greek food und lockerer Bedienung.

Wer länger bleibt oder wiederkommt: es gibt eine ganze Reihe versteckt liegender Lokale, schauen Sie in den SIMI VISITOR.
Direkt vor der Brücke rechts ist der Bäcker (sehr gute Croissants & Schokocroissants, diverse Brotsorten, morgens vor 10 holen, sonst oft ausverkauft)
Überall gibt es kostenlos den (englsichen) SIMI VISITOR mit lokalen Infos und Anzeigen diverser durchwegs empfehlenswerter Lokale.
Schleckermäuler müssen in die obere Stadt (Chorio: dort ist eine Konditorei mit hervorragenden Törtchen...) , sehr urig auch die beiden Tavernen Georgios und Syllogos.


Tip: wenn man im VAPORI nach dem Essen noch ein wenig Musik hören und in der "Bar sitzen" will: 
die Cocktails sind katastrophal. Trinken Sie lieber ein Bier oder Cola...
Immerhin:Internet-Terminals vorhanden (schnell), kosten 2 Euro je 30 Minuten.
Mopeds am Hafen zu leihen, ein Ausflug nach Panormitis per Moped ist sehr lohnenswert, tolle Aussichten!
Klosterbesichtigung dort nur in "ordentlicher Kleidung".Klosterbucht Panormitis auf Simi


Datca:
Die beste Vorspeisen (Meze)-Vitrine , gibt´s bei Alim`s Emek Restorant, Captain´s Place, direkt am Hafen über dem Supermarkt

Alim Datca Captain Place Restaurant Everyday holiday
Neuer Backofen in Datca bei Captain´s Place
Dor gibt es einen Holzofen, der sagenhaftes Pide entstehen lässt!!!!! 
Herrlicher Blick über den Hafen, alles Home-made, teils aus dem eigenen Garten, Fisch von Alim selbst gefangen!
Leider "hapert´s" manchmal an den Hauptgängen (etwas fette Fritten, Fleisch manchmal etwas stark gebraten), aber nachdem man die Meze aufgegessen hat, braucht´s eigentlich keinen Hauptgang mehr!  Empfehlenswert: Fisch! Alim fischt alles selbst.
Auch hier lohnt der Hinweis auf  diese "Flexen Hex´n"-Empfehlung!  Alim, Seyar und Sohn Umut
Ova Buekue   Hayit Buekue

Ova Bükü (Hayit Bükü)
Direkt neben Mesudiye gelegen ist diese heimelige Bucht ein echter Geheimtip, den schon "jeder kennt"....wenn nicht: hin!
Am Steg ist Platz für 6-8 Yachten, man kann auch in der Bucht ankern.

 

 

 

 

 

 

 

Achtung vor der Untiefe in der Mitte der Bucht!
Landschaftlich sehr schön, herrliche Felder und Gärten und die bergige Umgebung laden zu kleinen Wanderungen in die Nachbarbuchten ein!

Ogün aus Ova Bükü Hayit KoyuDirekt am Steg befindet sich OGÜN´s Place. 
Semra weiß die amerikanische und asiatische Kochkünste mit türkischer Küche zu verbinden

Nebenan, sehr nett und auch gute Küche: ORTAM Restaurant.
Man kann WC und Duschen benutzen  und auch Wäsche wird gewaschen.

Knidos: die antike Stadt ist sehenswert

Achtung: Ankergrund sandig, daher lange (!!!) Kette legen, und 2.Anker auch.. Anlegesteg in Knidos mit Neuem Hafen

Wind dreht nachts von tagsüber NNW auf NNW und wird sehr (fall)böig!

Taverne in English Harbour

Gökova-Golf: English Harbour
Sicher ein "landschaftliches Highlight", 2 Lokale mit Stegen, Wasser  & Strom kostet, Essen geht so,
Fast schon unverschämt sind die Preise, wenn man von dort per Taxi nach Dalaman fahren will....(Trick: per Handy ein "richtiges" Taxi anfordern,. z.B. +ber Ihren Vercharterer

Bodrum City: Haufenweise Lokale in allen Qualitäts- und Preiskategorien.
Eine Superluxus-Marina, in welcher man in der Hochsaison auch mal abgewiesen wird - kein Platz mehr!
Seit der Erstellung der Top-Einkaufspassage bei der Marina ist geradezu ein "Sog" entstanden - immer mehr edle Lokale öffnen an der früher eher wenig interessanten Straße... Johanniter-Festung in Bodrum Halikarnassos

Shopping ist in der Marina-Passage empfehlenswert - besonders schön ist der MUDO-Laden mit gehobener Sportswear und sehr schönen Einrichtungs-Accessoires - auch für Mitbringsel! Einige andere Läden sind auch recht attraktiv. 
Der Supermarkt hat erstaunlich vernünftige Preise und eine gute Auswahl - vor allem wegen des hohen Warenumschlages auch immer frische Ware!
Internationale Presse gibt es ab 8.30 Uhr im Zeitungsladen.

Hier ein Link zum Stadtplan und den "Hot Spots" - bitte HIER klicken

Speiselokale:

* Biblos - die beiden Bars/Speiselokale direkt an der Marina sind sehr empfehlenswert (und teuer)

* Liman Köftecesi: leckere Köfte und nur Köfte...
Das Lokal ist gleich am Ende der Passage (von der Marina her kommend) auf der anderen Straßenseite.
Kennzeichen: weißes Haus, blauer Leuchtturm.
Die Küche türkisch-bodenständig - Super-Köfte (Rind!) und Vorspeisen, außerordentlich preiswert! 
Supersensationell: der Cacik (Schaschik) - flüssiger Yoghurt mit gut gewürzten Gurken...genial!

* Caghane ist gleich daneben: man sieht es schon: gehoben, edel, teuer, aber echt gut! Ein altes Haus wurde im "Landhausstil" hergerichtet, Fackeln verbreiten Ambiente - viel edles Schicki-Volk will Sehen und Gesehenwerden!

* Cocadon gleich bei der Marina in einem Innenhof gelegen.
Eines der ersten "Edellokale" mit türkisch-holländischem Besitzerpaar. 
Man sitzt weniger "auffällig", aber traumhaft schön, nicht ganz billig, aber es lohnt sich!

* China Lokal (dasjenige direkt bei der Marina!): neu in 2001 und wirklich gut

* La Palme gilt als das beste italienische Lokal der Stadt! 
Liegt etwa auf halbem Weg zur City auf der linken Straßenseite. Es gibt auch eine gleichnamige Cafeteria im Nebenhaus.

* Hadigari   direkt bei der alten Moschee (Nähe des Hafenmeister-Büros), geht ein kleiner Weg rauf zur Festung, Edellokal, Bar, excellentes Essen, aber internationales Niveau, Klasse Aussicht Richtung Disko Halikarnassos

* Kühba - auf der  Straße von der Marina zur City, unübersehbare Edelbar mit einigen wenigen Tischen, teuerster Platz und Treff der Schönen und Reichen (muß man beei den Preisen auch sein...) Schickeria-Treff (auch die gibt´s in der Türkei)

* Konditoreien: Bodrum hat Super-Konditoren (warum nur da? Wer weiß!) 
Jedenfalls schmecken die Schokotorten in der Cafeteria kurz vor dem Atatürk-Platz (Nähe Eingang zur Altstadt) sagenhaft. 
Noch eine Nummer drüber ist die in der Altstadt direkt auf der "Rennstrecke" gelegene Konditorei Karadeniz
Sensationelle Bisquit-Törtchen mit Erdbeer-Stückchen oder Bananen in einer leichten (unglaublich) Sahnecreme....ach,  Sie wollten abnehmen? Forget it!

* die ca. 20 m weiter rechts gelegene Eisdiele/Cafeteria verkauft übrigens DIESE Törtchen dieses berühmten Konditors, man kann die bei einem (ordentlichen) Cappuccino auf der Terrasse mit Blick auf die Festung genießen! Lohnenswert!

* McDonalds: 2x in Bodrum! #1: am Ende der "Rennstrecke", kurz vor den Bars, #2: Nähe der Hafenpolizeibüros (kurz nach der kleinen Seitenstraße, die zum Hadigari führt),. es gibt wohl auch einen Burger King

* Meiden: auf der Rennstrecke gegenüber der Disko "Temple"  befindet sich ein türkisches Esslokal, welches ausgesprochen schlechte Speisen verkauft...bäääh!

* einige Meter weiter, auf der Ecke bvefindet sich ein ähnliches Lokal, das ist recht akzeptabel.

* Bars & Diskos
Die Bars Kühba  sowie den "IN"-Laden Hadigari haben wir bereits erwähnt.
Geht man die Rennstrecke weiter, gelangt man auf eine Art "Barstreet" mit mehreren (furchtbar lauten) Open-Air-Disko-ähnlichen Bars zum Draußensitzen und Blick auf´s Meer. Am Ende davon geht es in die Groß-Open-Air-Disko "Halikarnassos" mit Showeinlagen , ziemlich teurer Eintritt, aber es ist ein Erlebnis, welches man sich einmal "geben" kann...

* Shopping: viele und viel bessere Läden, als z.B. in Marmaris. 
Sehr empfehlenswert sind die Läden in der Marina-Passage, Mudo beim Hadigari und das eine oder andere Geschäft auf der Rennstrecke...rumstöbern lohnt! Im Bazar gibt´s - wie überall - fast nur Ramsch.

* Obst & Gemüse
Geht man am Basar-Eingang beim Atatürk-Platz entlang der Straße aus welcher die Autos heraus kommen (die führt als Einbahnstraße am Hafen entlang) weiter, kommt nach ca. 100 m die Post (PTT) und nach weiteren 100 m links ein kleiner Platz mit mehreren excellent sortierten Obstständen!

* Internet-Cafe: früher gab es eines direkt am Hafen, das ist geschlossen. Jetzt (Mai 02)  gibt es eines oberhalb, wenn man aus der Marina heraus kommt links nach ca. 300m und mehrere an der "Friseur-Straße" - geht man nach der PTT ca. 200 m weiter, und rechts in die nächste Straße hinein, liegt ein Friseur/Coiffeur am nächsten...nach ca. 300-400m steht man plötzlich vor 3 (!) Internet-Cafes...die sind alle 3 gut, schnell angebunden und billig.

oooops...raus aus Bodrum....

um die Ecke liegt die neue Marina Turgut Reis - Marina Life auf höchstem Niveau!
Besten Service leistet YACHTWORKS Chef Yusuf Civelekogku (spricht deutsch, engl) und sein Team!!!

Gümüslük
Die Fischlokale in dieser zauberhaften´Bucht sind berühmt und nicht ganz billig (weil jeden abend brechend voll!)
Am Steg gibt´s Wasser und Strom (Gebühr), wer ankert, sollte auf gut eingefahrenen Anker achten (Ankergrund ist recht schlecht!)
Traumhafter Sonnenuntergang!

Güllük-Golf: Türkbükü
Dieser Ausflugsort für die türkischen Touristen ist im Sommer rappelvoll, vor  allem mit Luxusyachten.
Achtung: Die Bojen sind bestenfalls Dekoration! Ankern!!!
Die Lokale liegen am Wasser und sind teilweise sehr gefüllt, zu Recht, wie man leicht herausfindet.
Eine Schickeria-Bar lädt nach dem Essen unübersehbar zum Aperitiv zwischen den Schönen und Reichen!

Güllük-Golf:Iassos
Eigentlich....wäre das ein toller Ausflug...eine versunkene Hafenmole, eine Festung...aber leider ist der ganze Ort eine einzige Müllhalde! Bestenfalls anlaufen, wenn man an Bord kochen mag...schade!

Güllük-Golf:Didyma
Mit einem Wort: Furchtbar! Die längst angekündigte Marina existiert noch längst nicht, Anlegen am Stadtsteg wegen der rücksichtslosen Ausflugsbootkapitäne nicht anzuraten (bestenfalls mittags kurz zum Tanken anlegen, falls es gelingt, einen Tankwagen zu organisieren!). Vor dem Kai liegt (8/2000) ein offensichtlich schon länger versunkenes Ausflugsboot (ob das mittlerweile bereits gehoben ist?). Vorsicht - man sieht es erst im letzten Moment!
Ankern kann man in der Bucht vor dem Strand (Abstand halten!!)  Nachts schallt es aus den vielen Diskos in Düsenjägerlautstärke über die Bucht....lohnenswert ist ein Ausflug nach Didyma aber allemal, wenn man eine Ankerwache hat!